Montag, 2. Juni 2014

[Buch Rezension] Adam J. Dalton - Das Wispern der Schatten



das Wispern der Schatten
Adam J. Dalton
ISBN: 978-3442269129
Seitenzahl: 638
Sie nennen sich Erlöser, doch sie bringen den Tod …

Jillan wächst behütet im Reich der Erlöser auf. Was auch geschieht, er weiß, dass der Heilige Azual ihm beistehen wird. Bis zu dem schicksalhaften Tag, am dem aus ihm unkontrollierte Magie hervorbricht, und er einen seiner Mitschüler umbringt. Kaum jemand ist entsetzter als Jillan. Denn die Heiligen dulden keine magischen Kräfte neben ihren eigenen. Als Ketzer gejagt, flieht Jillan in die Wildnis, um sich dort ein neues Leben aufzubauen. Doch dann beschließt der Heilige Azual, den jungen Mann persönlich zur Strecke zu bringen …


Das Cover ist, wie ihr seht, unglaublich gut gestaltet so dass man dieses Buch direkt in die Hand nimmt um den Klappentext zu studieren. Auch mich hat dieses Buch durch sein Cover und seinen Klappentext für sich gewonnen so dass ich es lesen wollte.
Die Geschichte startet sehr detailliert bei Jillian und erzählt einiges über die Umgebung in der er Aufwächst und bringt einem somit das Regime in dem die Menschen leben müssen sehr gut näher. Leider bleibt das Buch aber nicht ganz so übersichtlich und wird an einigen Stellen sehr verwirrend und auch etwas holprig, man merkt was für eine tolle Geschichte der Autor erzählen wollte aber an einigen Stellen benötigt man Geduld und einem langen Atem um wirklich zu begreifen was er einen zeigen will (auch mal über 100 Seiten.
Es ist schade, vielleicht liegt das holprige ja an der Übersetzung. Ich fand die Geschichte selbst aber so gut und hab die Charaktere so schnell ins Herz geschlossen, dass das Buch dennoch eine kleine Empfehlung von mir bekommt.



Wer genügend langen Atem hat und ein wenig über holprige Abschnitte hinweg sehen kann, sollte auf jeden Fall diesem Buch eine Chance geben, denn die Geschichte die er erzählt ist wahrlich "bezaubernd."

Kommentare:

  1. Huhu,

    das klingt richtig toll! Schöne Rezi :) Ich habe deine Blogeinträge richtig vermisst. Aber man kennt das ja. Jeder hat mal Phasen, in denen man weniger Zeit für Dinge hat, die man mag. Schön, dass du wieder da bist :)

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    du hast einen sehr schönen Blog :)

    Bei diesem Buch hat mich auch das Cover angelockt, aber gerade in der letzten Zeit bin ich mit Fantasy doch sehr kritisch. Vieles wiederholt sich, irgendwie hat man das Gefühl es passiert wenig Neues in dem Genre. Und dann muss sich ein Buch eben im Bereich der Schreibe unterscheiden. Ich glaube, ich streiche das Buch mal wieder von meiner Liste, denn der lange Atem fehlt mir derzeit ;)

    Liebe Grüße Nanni

    AntwortenLöschen
  3. Vorab: Schade, dass man hier nicht mit Angabe des Namens und der Website kommentieren kann, denn so muss ich leider als Anonyme meinen Gegenbesuch-Kommi da lassen :/

    Und jetzt zum eigentlichen Kommentar:
    Dieses Buch hatte ich auch schon einige Male in der Buchhandlung im Auge, weil mich das Cover total anzieht. Aber der Funke wollte irgendwie nicht überspringen, deshalb blieb es immer liegen. Da ich aber eigentlich ein Fan von groß aufgezogenen Geschichten mit viel Detailreichtum bin, werde ich ihm vielleicht doch mal eine Chance geben. Irgendwann, wenn wieder Platz auf meinem SuB ist - haha! ;)

    Liebe Grüße von den Schattenwegen,
    die Schattenkämpferin

    AntwortenLöschen