Mittwoch, 9. April 2014

[Buch-Rezension] Holly Bourne - This is not a love story

this is not a love story
Holly Bourne
ISBN: 978-3423715850
Seitenzahl: 512

An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen – und Noah geht es anscheinend nicht anders. Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein . . . Ist diese Liebe zu groß für sie?

Absolut in die Irre geleitet von Klappentext und Cover machte ich mich an dieses Buch. Wollte ich doch einmal mich an Young Adult versuchen. Doch ich muss gestehen die Geschichte hat nicht ganz den üblichen Young Adult Verlauf. Völlig verschwiegen wir den dem Klappentext was den beiden Protagonisten wirklich passiert, und ich mag es euch auch gar nicht verraten. ABER, eins will ich euch sagen, ihr werdet über das kleine eingestreute Sci-Fi-Element staunen, denn dieses peppt meiner Meinung nach die Geschichte erst richtig auf.
Die Story ist, ungewöhnlich und dadurch wirklich etwas neues. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen und jeder der die ersten Seiten gelesen hat wird die Charaktere in "This is not a love story" mögen. Besonders die beste Freundin von Penny, Lizzie, hat es mir angetan. aber lernt sie doch selber kennen und lest dieses Buch.



Unglaublich gutes Buch mit großen Überraschungseffekt. Einzig der etwas zu perfekte Noah macht das Ganze ein wenig unglaubwürdig und lässt mich als eine ältere Leserin die Augen verdrehen, denn so einen Mr Right wird wohl kein Mädchen je finden.

Kommentare:

  1. Hallo,
    eine schöne Rezension :)
    Habe das Buch ebenfalls gelesen, zuerst in der Leseprobe auf vorablesen, welche die ersten drei Kapitel enthielt. Als ich dann mein Exemplar in der Hand hielt und Kapitel 3:2 gelesen habe, habe ich nicht schlecht gestaunt, dass es in eine ganz andere Richtung geht als erwartet. Hat der Geshcichte aber das gewisse Etwas gegeben :)
    LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    schöne Rezi. Ja, ich glaube, das Buch ist so für jeden eine Überraschung und man denk vom Cover einfach, dass es ne Young Adult Geschichte sein muss. Finds aber gut so wie es ist, nur das Ende nicht ;)

    xoxo, TraumLilie

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi...das Buch wandert sofort auf meine Wunschliste :)
    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  4. Ich war von dem Buch leider ziemlich enttäuscht. Die Sci-Fi-Elemente fand ich super, mir wurde es aber irgendwann viel zu kitschig. Es kam mir so vor, als hätte die Autorin alle gängigen Klischees ausgepackt, die es eben so zum Thema Liebe gibt.

    AntwortenLöschen